NEUFORM Geschichte 

 

NEUFORM wird 1990 als NEUFORM Kunststofftechnik gegründet. Das erste Produkt ist ein 5-Blatt-Propeller für ein Ultraleichtflugzeug. Von Anfang an ist es die hohe Fertigungsqualität neben der hohen Leistung des Propellers, die für Furore sorgt. Schnell zeigt sich, dass das Know-How zum Fertigen von Propellern aus Composite-Werkstoffen auch in anderen Bereichen erfolgreich einsetzbar ist.

 

Besonders die Fertigung von Composite-Bauteilen für den professionellen Motorsport entwickelt sich fortan rasant neben der stetig wachsenden Produktion von Propellern. 1997 erfolgt der Umzug an den jetzigen größeren Standort, im Jahr 2000 dann die Gründung der heutigen NEUFORM COMPOSITES GMBH & CO. KG.

 

Im Jahr 2001 bietet NEUFORM zum ersten Mal einen im Flug verstellbarer Propeller an, der in seiner Version R2 ab 2003 in verschiedenen Varianten in immer größerer Stückzahl bis heute gefertigt und in alle Welt geliefert wird.

 

Im selben Jahr wird der erste Autoklav in Betrieb genommen, ein Druckofen, der unerlässlich für die Produktion von Faserverbundbauteilen auf allerhöchstem Niveau ist.  Es folgen die ersten Carbonteile für die Formel 1. Drei Jahre später wird ein zweiter Autoklav in Betrieb genommen, zusammen mit einem größeren Umbau und der Verdopplung der Fertigungsflächen.

 

Heute fertigen 15 Mitarbeiter auf ca. 1000 qm Fläche neben Propellern Faserverbundbauteile höchster Qualität für verschiedene Branchen der Industrie, der Luftfahrt und des Motorsports bis hin zur Formel 1.

NEUFORM COMPOSITES
GMBH & CO. KG
Ameke 63
D-48317 Drensteinfurt
Germany
Tel. +49.2387.94026
Fax +49.2387.900725.12
info@neuform-propellers.com

 
 
Auf Ihrem System scheint kein FlashPlayer installiert zu sein oder es ist
ein Update des Players notwendig. Sie können den Player hier herunterladen: